Sankt Martin steht vor der Tür – Weckmänner / Stutenkerle aus Vollkorn und vegan

Sankt Martin steht vor der Tür! Ist es nicht schön, all diese Feste als Eltern nun noch einmal mit den eigenen Kindern zu erleben? Wir jedenfalls freuen uns schon auf all diese besonderen Momente, die mit Kindern einfach noch mal einen ganz neuen Zauber gewinnen. 

Feste mit Kindern zu feiern – und davon gibt es ja gerade in der Herbst- und Winterzeit nicht gerade wenige – ist aber auch oft mit Unmengen an Süßigkeiten verbunden. Los geht es mit Halloweeen, dann Sankt Martin, Nikolaus und natürlich insgesamt die Vorweihnachtszeit mit all ihren Leckereien. Nein, komplett darauf verzichten möchten wir natürlich auch nicht, schließlich sind es Dinge, die irgendwie dazu gehören, Traditionen eben. So eine Tradition ist für uns der Weckmann zu Sankt Martin und zu Nikolaus. Also heißt es wieder einmal: Selber backen!

Übrigens – eine kleine Anekdote aus unserem Familienleben: Mein Mann und ich sind uns nach wie vor alles andere als einig darüber, wie dieses niedliche Gebäck eigentlich heißt. Hier im Rheinland sagt man „Weckmann“, aber da ich einen Westfalen geheiratet habe, der darauf besteht, dass es sich um „Stutenkerle“ handelt, habe ich diese für mich fremde Bezeichnung immerhin in den Titel dieses Artikels mit aufgenommen. 😉 

Da ich bereits ein klassisches Vollkorn-Milchbrötchen-Rezept veröffentlicht habe, habe ich mich dieses Mal an einer veganen Variante versucht, die prima gelungen ist und der Version mit Butter, Milch und Honig in nichts nachsteht. Jedenfalls hat mein Mann keinen Unterschied geschmeckt. 

Tipp: Die Mandelmilch für das Rezepte habe ich übrigens aus 2 EL Mandelmus und 200ml Wasser ganz schnell selbst gemixt – so braucht man nicht unbedingt auf die weniger gesunde und weniger nachhaltige Variante aus der Tüte zurückzugreifen. 

Vollkorn-Weckmänner

Zutaten

  • 500 g Dinkel-Vollkornmehl
  • Mandelmilch aus 200ml Wasser + 2 EL Mandelmus
  • 1/2 Würfel frische Hefe plus 50 ml warmes Wasser
  • 50 g natives Kokosöl alternativ Butter
  • 100 g Datteln
  • 1 TL Ceylon-Zimt
  • 1/2 TL gemahlene Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • Rosinen oder Dattelstückchen zum Verzieren

Anleitungen

  • Das Kokosöl im Wasserbad schmelzen.
  • Die Hefe zerbröseln, in 50ml warmes Wasser geben und auflösen.
  • Die Datteln mit ca. der Hälfte der Mandelmilch im Mixer pürieren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht.
  • Dinkel-Vollkornmehl, restliche Mandelmilch, Kokosöl, Hefewasser, Dattelpüree und die Gewürze von Hand zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig in eine Schüssel legen, mit einem Trockentuch abdecken und bei Raumtemperatur 30 Minuten gehen lassen.
  • Nach der Gehzeit den Teig in 8 gleich große Portionen aufteilen und zu Weckmännern formen.
  • Die Weckmänner auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen, das Blech wieder mit dem Trockentuch abdecken und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Nach der Gehzeit die Weckmänner mit Rosinen oder kleinen Dattelstückchen verzieren und im vorgeheizten Backofen 15 Minuten backen. Danach abkühlen lassen.
    Rezept by www.gruene-familie.de

Eine schöne Zeit beim Laternebasteln, Martinssingen und Weckmann-Essen wünscht euch die

Grüne Familie

Schreibe einen Kommentar